dd_logo_150x150px

 

Radio- u. Fernsehtechnik - Service

Schwerpunkt Antennenanlagen / Gemeinschaftsantennenanlagen
Inh. Dieter Diedrichsen, Radio- u. Fernsehtechnikermeister

seit 1992

Gegenüberstellung derzeitiger Empfangsmöglichkeiten von TV-Programmen in Bezug auf die Bildqualität   905x856px   opt prot

 

+ Vorteil

+ Nachteil

 Kabel analog

Fast jedes handelsübliche TV-Gerät seit ca. 1985 hat einen analogen Kabeltuner integriert. Somit entfällt bei diesen Geräten ein beigestellter Decoder, zweite Fernbedienung..

Mtl. Fixkosten typisch 16 €. Häufig Bildrauschen. Bildqualität in Kombination mit Flachbildschirmen ab 32 Zoll eher mässig bis anstrengend, je nach Qualität des Kabelnetzes im Haus.

 DVB-T

Rauschfreies Bild. Private Sender sind unverschlüsselt.

Kein HD ! ...ist wohl auch in naher Zukunft nicht zu erwarten. Bildauflösung ab ca. 40 Zoll eher mässig.

 DVB-C

Rauschfreies Bild

Private Sender sind häufig verschlüsselt

 DVB-S

+ rauschfreies Bild. Gute Bildauflösung durch hohe Datenrate auch bei Sendern mit Standardauflösung (SD)

 

DVB-C HD

+ Rauschfreies Bild. Bildauflösung deutlich besser als bei DVB-C.

Private Sender in HD tw. verfügbar (je nach Netzausbau),verschlüsselt

DVB-S2 HD

Rauschfreies Bild. Bildauflösung deutlich besser als bei DVB-S

Private Sender (HD+) sind verschlüsselt (Kosten: 50€/Jahr).

Ein interessanter Nachrichtenartikel befindet sich im Archiv der FAZ mit dem Titel:
Schüsseln und Verschlüsseln von Wolfgang Tunze, Ausgabe vom 19.02.2013:
Ziemlich treffend, wie ich meine, werden dort 4 Übertragungswege des Fernsehens “beleuchtet”.
DVB-S (..über Satellit)
DVB-T (terrestrisch)
DVB-C (Kabel)
IPTV (Internet)
Kernaussage, Fazit des Hr. Tunze:
...wer kann, sollte das Kabel kappen und eine Satellitenschüssel aufs Dach schrauben...

 

Home   Info   Impressum   Intro